Reviews

Was ist der beste Mac für Grafikdesign?

Wenn Sie sich für einen Computer für Grafikdesign interessieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie einen Mac auf Ihrer Wunschliste haben. Aber welchen Mac sollten Sie kaufen? Möchten Sie die Portabilität eines MacBook Air? Oder die Leistung eines Mac Pro? Vielleicht möchten Sie einfach  den größten Bildschirm, den Sie für Ihr Geld bekommen können.  

 

Natürlich hängt vieles davon ab, wie viel Sie tatsächlich entwerfen und mit welcher Art von Dateien Sie arbeiten. Aber, wie auch immer, in diesem Leitfaden helfen wir Ihnen, eine rationale Entscheidung über den Kauf eines Mac für Grafikdesign zu treffen.

 

Einige Macs haben nur 256 GB Speicherplatz, der schnell voll werden kann, wenn Sie viele hochauflösende Designs erstellen. Speicherplatz mit doppelten Dateien zu verschwenden ist wahrscheinlich das letzte, was Sie tun möchten. Mit MacKeeper können Sie diese in Sekundenschnelle finden und entfernen.  

  1. Wählen Sie in MacKeeper auf der linken Seite Duplicates Finder
  2. Klicken Sie auf Scan starten
  3. Wenn der Scan beendet ist, wählen Sie aus, was Sie löschen möchten
  4. Klicken Sie auf Ausgewählte entfernen

Das Auffinden von Duplikaten ist mit MacKeeper wirklich so einfach. Testen Sie es kostenlos und überzeugen Sie sich selbst. Sie erhalten standardmäßig eine kostenlose Korrektur, damit Sie das Programm in Aktion sehen können.  

 

Hier ist unsere Liste der zurzeit erhältlichen Macs, die sich unserer Meinung nach perfekt für Grafikdesign eignen.  

Warum einen Mac für Grafikdesign wählen?

Macs werden seit Jahrzehnten von Designern bevorzugt, vor allem wegen ihrer hohen Farbgenauigkeit, Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit. Und die zusätzlichen High-End-Retina-Displays machen die Designarbeit noch einfacher und präziser.

 

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Apple nicht nur die Computer entwickelt, sondern auch das Betriebssystem, das auf ihnen läuft. Das bedeutet, dass Macs in der Regel zuverlässiger als andere Computer sind und viel weniger Kompatibilitäts- oder Treiber-Probleme haben.  

 

Und, nicht zuletzt, sehen Macs einfach toll aus. Angetrieben von der Vision des ehemaligen Designchefs Jony Ive wurde Apple zum Synonym für schöne Technologie. Kein Wunder, dass sich bildende Künstler in sie verliebt haben.  

Die beste Mac-Konfiguration für Grafikdesign

Eines der ersten Dinge, an die Sie denken müssen, ist der Arbeitsspeicher (RAM - Random Access Memory). Grafikdesign-Programme speichern in diesem Zwischenspeicher alle Arten von Daten, einschließlich Rückgängig- und Wiederherstellungsstatus. Je mehr Speicher Sie haben, desto besser, aber Sie sollten mindestens 8 GB haben. Wenn Sie mit 3D-Grafiken oder großen, mehrschichtigen Bildern arbeiten, sollten Sie sich 16 GB oder 32 GB zulegen.  

 

Beachten Sie jedoch, dass die neuen M1 Macs maximal 16 GB unterstützen. Sie gehen jedoch anders mit dem Arbeitsspeicher um, als ältere Macs, sodass 8 GB oder 16 GB für die meisten Aufgaben ausreichen.  

 

Bei einigen Macs können Sie den Arbeitsspeicher problemlos aufrüsten, bei einigen Modellen ist das jedoch schwierig oder sogar unmöglich. Bei den M1-Prozessoren ist der Arbeitsspeicher Teil des Chips selbst und nicht eine separate Komponente. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie beim Kauf Ihres Macs so viel Arbeitsspeicher kaufen, wie Sie sich leisten können.  

 

Zusätzlich zum Arbeitsspeicher brauchen Sie auch Speicherplatz. Sie sollten auf jeden Fall eine SSD anstelle einer herkömmlichen Festplatte verwenden, einfach weil sie viel, viel schneller ist. Was den Speicherplatz angeht, brauchen Sie mindestens 256 GB.  Ihre Anforderungen hängen weitgehend davon ab, wie viel Sie gestalten und wie groß die Dateien sind, mit denen Sie arbeiten. Bei neueren Macs können Sie den Speicherplatz nicht erweitern, aber Sie können externe Laufwerke verwenden, wenn Ihnen der Platz fehlt.  

 

Für bestimmte Aufgaben in bestimmter Software macht die Geschwindigkeit Ihres Prozessors einen großen Unterschied. Aber für die meisten alltäglichen Designaufgaben sollte jeder 64-Bit-Multicore-Prozessor ausreichen. Ältere Macs mit Dual-Core-i5-Chips können immer noch die meiste Designsoftware ausführen, sodass jeder der derzeit erhältlichen Macs mehr als genug Rechenleistung bietet. Wenn Sie Videos bearbeiten möchten, ist die Prozessorgeschwindigkeit wichtiger, und Sie sollten den schnellsten Prozessor kaufen, den Sie sich leisten können.

 

Als nächstes kommt die Grafikeinheit (GPU). On-Board-Grafikkarten sind viel billiger als diskrete Grafikkarten, aber auch weit weniger leistungsfähig. Für die meisten 2D-Designarbeiten brauchen Sie jedoch keine leistungsstarke Grafikkarte. Nur wenn Sie viel 3D-Design, Videobearbeitung oder andere ressourcenintensive Aufgabendurchführen, werden Sie von einer separaten Grafikkarte wirklich profitieren.  

 

Bei Intel Macs können Sie eine externe Karte (eine eGPU) verwenden, um die Grafikleistung zu erhöhen, aber bisher ist keine dieser Karten mit M1 Macs kompatibel.  

 

Es ist auch wichtig zu wissen, dass M1-Macs derzeit keine diskrete Grafik bieten. Laut Apple bieten die M1-Chips jedoch die schnellste integrierte Grafik in einem Personal Computer.  

 

Display ist  eines der wichtigsten Werkzeuge für die Designarbeit. Die Größe ist natürlich ein wichtiger Faktor: je größer Ihr Bildschirm ist, desto besser,wenn Sie natürlich keine Portabilität brauchen. Die Bildschirmauflösung und die Pixeldichte sind ebenfalls wichtig, aber darüber müssen Sie sich nicht allzu viele Gedanken machen, denn jeder derzeit erhältliche Mac ist dafür geeignet.

 

Wenn Sie einen externen Monitor benötigen - was Sie bei einem Mac mini auf jeden Fall tun müssen -, dann brauchen Sie mindestens eine 1080p Auflösung. Wenn Sie sich allerdings 4K leisten können, sollten Sie sich stattdessen einen solchen Monitor zulegen, insbesondere bei größeren Formaten.  

Der beste Mac für Grafikdesign

Bestes MacBook für Grafikdesign

Wenn es um Apple Laptops für Grafikdesign geht, ist es ein bisschen wie eine Entscheidung zwischen einem größeren Intel-Gerät und einem kleineren M1-System. Das M1 13-Zoll MacBook Pro ist schnell, aber der kleine Bildschirm eignet sich nicht für Grafikdesign. Deshalb haben wir uns für das 2019er 16-Zoll-MacBook Pro entschieden, auch wenn es einen älteren Intel-Prozessor hat.  

 

Das Basismodell verfügt über einen 2,6 GHz Sechskern-Core-i7-Prozessor, der bis zu einem 2,4 GHz Achtkern-Core-i9 mit Turbo Boost auf 5 GHz aufgerüstet werden kann. Das ist mehr als genug Leistung für jede Grafikdesign-Software.

 

Aber was ist mit der Grafikkarte? Dieses Biest hat eine AMD Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6-Speicher - eine beachtliche Menge für Spiele, ganz zu schweigen von kreativer Arbeit. Es ist mit 16 GB On-Board-RAM und bis zu 8 TB SSD-Speicher ausgestattet.

 

Das Retina-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und True Tone hat eine native Auflösung von 3072x1920 mit 226 Pixeln pro Zoll und 500 nits Helligkeit. Schließlich stehen vier Thunderbolt-3-Anschlüsse zur Verfügung, um Peripheriegeräte anzuschließen - und das alles bei einem Gewicht von nur 2 kg und einem Preis ab 2.399 $.

16-Zoll MacBook Pro (2019) Technische Daten

CPU

 

Basis: 2,6 GHz, sechs Kerne, Intel Core i7

 

Konfigurierbar auf: 2,4 GHz Acht-Kern-Intel Core i9

GPU

 

Basis: AMD Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6-Speicher

 

Konfigurierbar auf: AMD Radeon Pro 5500M mit 8 GB GDDR6-Speicher

Anzeige

 

16-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 3072x1920

RAM

 

Basis: 16GB

 

Konfigurierbar bis: 64GB

SSD

 

Basis: 512GB

 

Konfigurierbar bis: 8TB

Häfen

 

Vier Thunderbolt 3-Anschlüsse

Bestes M1 MacBook für Grafikdesign

Wenn Sie nicht das größte MacBook-Display benötigen, können Sie eines der neueren MacBooks von Apple mit ihren schnellen M1-Prozessoren kaufen. Dann fällt die Wahl entweder auf das neue MacBook Pro oder das neue MacBook Air, die beide mit Achtkern-M1-Prozessoren und 13-Zoll-IPS-Bildschirmen mit 2560 x 1600 Pixeln ausgestattet sind.

 

Das MacBook Air wiegt nur 1,29 kg, während das MacBook Pro 1,4 kg wiegt. Wenn das für Sie der wichtigste Faktor ist, ist das MacBook Air eine gute Wahl. Ansonsten empfehlen wir das MacBook Pro. Es hat acht Grafikprozessorkerne im Vergleich zu den sieben des MacBook Air, sein Bildschirm ist heller (500 nits statt 400) und es verfügt über eine aktive, lüfterbasierte Kühlung statt einer passiven Kühlung - ein wichtiger Faktor, wenn Sie vorhaben, lange an Ihrem MacBook zu arbeiten.  

 

Beachten Sie jedoch, dass es einen großen Preisunterschied gibt. Das günstigste M1 MacBook Pro kostet 1.299 US-Dollar, während das MacBook Air für 999 US-Dollar zu haben ist. Eine leistungsstarke Intel-Version des 13-Zoll-MacBook Pro ist ebenfalls erhältlich, und zwar für 1.799 Euro.

13-Zoll-M1-MacBook (2020) Technische Daten

CPU

 

Achtkerniger M1-Prozessor mit vier Leistungskernen und vier Effizienzkernen

GPU

 

Acht-Kern-GPU

Anzeige

 

13,3-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 2560x1600

RAM

 

Basis: 8GB

 

Konfigurierbar auf: 16GB

SSD

 

Basis: 8GB

 

Konfigurierbar auf: 16GB

Häfen

 

Zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse

Der beste Mac-Desktopfür Grafikdesign

Wenn Sie den leistungsstärksten Mac möchten, den man für Ihr Geld kaufen kann, dann brauchen Sie mindestens 5.999 $ für einen Mac Pro. Diese High-End-Geräte sind natürlich für professionelle Animatoren und 3D-Grafiker gedacht. Für den Rest ist der 27" iMac (2020) von uns  die leistungsstärkste Option. Was die Leistung angeht, wird er mit dem 24-Zoll-iMac zwar eine harte Konkurrenz bekommen. 27" iMac (2020) bietet aber eine großartige Kombination aus Bildschirmgröße und Geschwindigkeit und ist unser bevorzugtes Desktop-System.  

 

Die CPU dieses iMac ist konfigurierbar bis zu einem 3,6 GHz 10-Kern Core i9 der 10. Das Basismodell des iMac hat eine diskrete Radeon Pro 5300 GPU mit 4 GB GDDR6 Speicher. Diese kann bis zu einer Radeon Pro 5700 XT mit 16 GB GDDR6-Speicher aufgerüstet werden.

 

8 GB RAM können bis zu einem Maximum von 128 GB angepasst werden. Der SSD-Speicher beginnt bei 256 GB im Basismodell und kann in der besten Konfiguration auf bis zu 8 TB anwachsen.

 

Das prächtige 27-Zoll-5K-Display hat eine Auflösung von 5120 x 2880 und unterstützt mehr als eine Milliarde Farben. Es hat alle üblichen Spezifikationen: True Tone, P3, 500 nits Helligkeit und so weiter. Aber er kann auch ein mattes Display mit Nanotextur-Glas verwenden, das ein wirklich unglaubliches Benutzererlebnis garantiert.

 

Was die Anschlussmöglichkeiten angeht, so hat dieser Mac vier USB-A-Anschlüsse, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse und einen SDXC-Kartensteckplatz. Der Preis des iMac beginnt mit 1.799 US-Dollar und reicht bis zu 2.299 US-Dollar.

27-Zoll-iMac (2020) Technische Daten

CPU

 

Basis: 3,1 GHz 6-Kern Intel Core i5 der 10. Generation

 

Konfigurierbar auf: 3,6 GHz 10-Kern-Intel Core i9 der 10. Generation

GPU

 

Basis: Radeon Pro 5300 mit 4 GB GDDR6-Speicher    

      

Konfigurierbar auf: Radeon Pro 5700 XT mit 16 GB GDDR6-Speicher

Anzeige

 

27-Zoll-Retina 5K-Display mit einer Auflösung von 5120x2880

RAM

 

Basis: 8GB

 

Konfigurierbar bis: 128GB

SSD

 

Basis: 256GB

 

Konfigurierbar bis: 8TB

Häfen

 

Zwei Thunderbolt 3

 

Vier USB-A

 

Gigabit-Ethernet

 

SDXC-Kartensteckplatz

Wie Sie Ihren Mac für Designprojekte optimieren

Grafikdesign-Programme sind in der Regel sehr speicherhungrig. Je mehr RAM Ihr Mac hat, desto besser. Wenn Sie feststellen, dass der verfügbare Arbeitsspeicher knapp wird, kann die Speicherbereinigung von MacKeeper helfen.

 

So können  Sie den Arbeitsspeicher Ihres Macs mit MacKeeper bereinigen:

  1. Starten Sie MacKeeper und wählen Sie Sicheres Aufräumen aus dem linken Menü
  2. Öffnen anklicken
  3. Klicken Sie auf Speicher bereinigen
  4. Warten Sie, während MacKeeper Ihr RAM bereinigt

Und das ist alles, was es zu tun gibt. Wenn Sie eine Verlangsamung erleben, wenn Sie viele Anwendungen oder Dateien geöffnet haben, ist dies ein schneller und einfacher Weg, um das System wieder zu beschleunigen.  

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Sind Macs oder PCs besser für Grafikdesign geeignet?

Im Allgemeinen bevorzugen Grafikdesigner Macs gegenüber Windows-PCs. Früher gab es die beste Design-Software nur für Macs, aber das ist nicht mehr der Fall. Windows-PCs eignen sich zwar gut für die Gestaltung, aber Macs sind einfacher zu bedienen, weniger anfällig für Kompatibilitätsprobleme und viel schöner anzuschauen. Außerdem sind ihre hochwertigen Bildschirme perfekt für Designer.

Ist das MacBook Air gut für Designer?

Für alltägliche 2D-Designarbeiten reicht ein aktuelles MacBook Air aus. Die neuen M1-Prozessoren sind schneller als frühere Chips und bieten auch eine gute Grafikleistung. Allerdings ist das lüfterlose Design des MacBook Air ein Problem, wenn Sie lange arbeiten. In diesem Fall sollten Sie sich stattdessen ein MacBook Pro ansehen.  

Kann man einen Mac mini für das Design verwenden?

Die neuen M1 Mac minis sind schnell und günstig, aber sie haben keinen Bildschirm. Je nachdem, wie man es betrachtet, ist das entweder ein Vor- oder ein Nachteil. Einerseits können Sie einen beliebigen Bildschirm in beliebiger Größe anschließen und den Bildschirm jederzeit aufrüsten. Andererseits müssen Sie für einen separaten Bildschirm bezahlen.  

Welche Peripheriegeräte benötigen Sie für das Grafikdesign auf einem Mac?

Dies ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, aber wenn Sie freihändig arbeiten, ist es sinnvoll, eine Grafikkarte anzuschaffen. Darüber hinaus sind eine anständige Tastatur und entweder eine Maus oder ein Trackpad unerlässlich. Die Peripheriegeräte von Apple Sind gut, aber es gibt auch andere fantastische Optionen von Drittanbietern, die Ihnen zur Verfügung stehen.  

Use your Mac to the fullest! Sign up and get:
Effective tips on how to fix Mac issues
Reliable advice on how to stay safe online
Mac-world news and updates

Thank you!

You’ll love exploring your Mac with us.

Oops, something went wrong.

Try again or reload a page.

PC

MacKeeper – umfassende Lösung für mehr Speicherplatz und höchste Sicherheit.

Jetzt ausprobieren

Inhalt

Zum ersten Mal hier?Nutzen Sie zum Kennenlernen von MacKeeper unser $ 1-Herbstangebot!

  • Arbeitsspeicher des Mac bereinigen

  • Antivirenprogramm und Adware-Entfernung für ultimative Sicherheit

  • Durch Rund-um-die-Uhr-Überwachung auf Sicherheitsverletzungen Kennwörter schützen

icon

Großartig! MacKeeper geladen.

Installieren wir ihn jetzt auf Ihrem Mac.

Hier ist Ihr Download. Zum Starten einfach klicken!

1. Öffnen

Klicken Sie oben, um die MacKeeper-Datei in Ihren Downloads zu öffnen.

first install step

2. Installieren

Zum Starten der Installation auf „Fortfahren“ klicken

second install step

3. Abschließen

Zum Abschließen der Installation auf „Installieren“ klicken

third install step

4. Viel Spaß damit

MacKeeper ist startklar zum Optimieren Ihres Mac.

fourth install step