Mac Fixes

Was tun, wenn das Macbook nicht auflädt

Wenn Ihr MacBook eingesteckt ist, aber nicht geladen wird, gibt es dafür mehrere mögliche Gründe, z. B. defekte Ladegeräte, veraltete Software oder sogar routinemäßige Wartungsarbeiten.

 

In diesem Artikel sehen wir uns einige der häufigsten Ursachen, die dazu führen können, dass die Batterie Ihres MacBooks nicht geladen wird, an. Außerdem zeigen wir Ihnen, was Sie tun können, um die Batterie wieder in Schwung zu bringen.

 

Bevor wir anfangen

 

Wenn sich Ihr MacBook nicht mehr einschalten lässt, könnte es sich nicht um ein Ladeproblem, sondern um einen Virus handeln. Es ist eine gute Idee, ein Echtzeit-Virenschutzprogramm zu installieren und regelmäßige Scans durchzuführen. Beides können Sie mit dem MacKeeper ausführen. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Malware-Scan durchführen.  

  1. Öffnen Sie MacKeeper, und wählen Sie Antivirus
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Scan starten
  3. Wenn der Scan abgeschlossen ist, wählen Sie alle gefundenen Dateien aus und klicken Sie auf In Quarantäne verschieben.

Das ist nur eine der vielen Funktionen von MacKeeper. Probieren Sie es jetzt aus, mit einem kostenlosen Fix für jedes Tool.  

 

Die häufigsten Gründe, warum Ihr MacBook nicht geladen wird, beheben:

  1. Probleme mit der MacBook-Batterie
  2. Keine Stromquelle
  3. Beschädigtes Ladekabel
  4. Verschmutzter Ladeanschluss
  5. Defekter AC-Stecker
  6. Schlechte Ventilation des Ladegeräts
  7. Leitungsgeräusche in der Steckdose
  8. Schlechter Zustand der Batterie
  9. Batterie muss zurückgesetzt werden
  10. Akku lange Zeit nicht geladen
  11. Defekte Hauptplatine

1. Defekter Akku

Im Jahr 2019 rief Apple mehrere MacBook Modelle, die zwischen 2015 und 2017 auf den Markt kamen, wegen Problemen mit der Batterie zurück. Wenn Ihr MacBook eines der betroffenen Modelle war, haben Sie Anspruch auf einen kostenlosen Batteriewechsel.  

 

Um zu überprüfen, ob Ihr MacBook von der Rückrufaktion betroffen war, gehen Sie auf die Seite des Apple Service Programms und geben Sie die Seriennummer Ihres MacBooks ein. Wenn Ihr MacBook-Modell betroffen war, sollte eine Meldung erscheinen, die Ihnen empfiehlt, sich mit dem Apple Support in Verbindung zu setzen, um einen Austausch zu vereinbaren.

2. Keine Stromzufuhr

Um herauszufinden, warum sich Ihr MacBook nicht einschalten lässt, sollten Sie zunächst prüfen, ob die Steckdose, die Sie verwenden, Strom führt. Schließen Sie dazu zunächst ein anderes Gerät an die Steckdose an, bevor Sie Ihr MacBook und das Ladegerät testen. Wenn Sie feststellen, dass die Steckdose nicht funktioniert, versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose.

3. Schäden am Ladekabel

Wenn Sie glauben, dass Ihr MacBook-Ladekabel nicht funktioniert, untersuchen Sie es auf physische Defekte wie freiliegende Drähte, gebrochene Stecker oder extreme Krümmungen. Auch wenn Ihr Ladegerät mit einer leichten Beschädigung noch funktioniert, kann dies zu Problemen bei der Ladestabilität und Sicherheit führen. Wenn Sie feststellen, dass die Drähte Ihres MacBook-Ladekabels freiliegen, decken Sie sie mit Isolierband oder Schrumpfschlauch ab, bevor Sie versuchen, es an eine Steckdose anzuschließen.

4. Verschmutzte Ladeanschlüsse

Ein weiterer Grund, warum Ihr MacBook nicht lädt, ist ein blockierter Ladeanschluss. Eine Möglichkeit, dies zu beheben, besteht darin, den MagSafe- oder USB-Anschluss mit Druckluft zu reinigen, um Schmutz und Ablagerungen herauszublasen. Alternativ können Sie auch einen Plastikzahnstocher, Wattestäbchen oder eine Zahnbürste mit weichen Borsten verwenden.  

5. Defekter Netzstecker

Wenn das Licht an Ihrem Ladegerät nicht aufleuchtet, könnte der Grund dafür, dass sich Ihr MacBook nicht einschalten oder aufladen lässt, ein defekter Stecker sein. Alle MacBook-Ladegeräte verfügen über abnehmbare Stecker. Sie können also einen Stecker von einem anderen Ladegerät oder ein Verlängerungskabel für den Apple-Netzadapter verwenden, um zu sehen, ob dies die Ursache ist.  

6. Schlechte Belüftung des Ladegeräts

MacBook Ladegeräte, einschließlich des MacBook Air USB-C-Netzteils, können beim Aufladen eine beträchtliche Menge an Wärme erzeugen. Wenn Sie Ihr Ladegerät an einem isolierenden Ort platzieren, z. B. unter einem Kissen, kann es zu warm werden und sich automatisch ausschalten. Damit Ihr MacBook länger geladen werden kann, sollten Sie das Netzteil kühl halten, also keine Gegenstände darauf abstellen.  

7. Rauschen der Zuleitung

Wenn Sie feststellen, dass sich Ihr Ladegerät nach ein paar Minuten nach dem Anschließen an Ihr MacBook ausschaltet, kann dies an Leitungsgeräuschen aus einer Steckdose liegen. MacBook-Ladegeräte verfügen über eingebaute Spannungsschutzmechanismen, die elektromagnetisch bedingte Störungen verursachen können. Um dies zu vermeiden, stecken Sie Ihr Ladegerät einfach in eine andere Steckdose, die an einen anderen Stromkreis angeschlossen ist.

8. Schlechte Batterieleistung

Wie bei jedem batteriebetriebenen Gerät nimmt die Lebensdauer der MacBook-Batterie nach einigen Jahren der Nutzung auf natürliche Weise ab. Um einen Diagnosetest der MacBook-Batterie durchzuführen, klicken Sie auf das Batteriesymbol in Ihrer Menüleiste. Wenn das Dropdown-Menü die Meldung Service empfohlen anzeigt, ist es an der Zeit, die Batterie zu ersetzen.  

 

Sie können die Batterie Ihres MacBook auch so überprüfen:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf das Apple-Symbol und drücken Sie gleichzeitig die Optionstaste
  2. Wählen Sie Systeminformationen
  3. Klicken Sie auf Stromversorgung
  4. Prüfen Sie den Zustand

Im Bereich Zustand gibt es mehrere mögliche Stati für Ihre Batteriekapazität - Gut, Bald ersetzen, Jetzt ersetzen und Batterie warten. Wenn der Status Ihrer MacBook-Batterie etwas anderes als „gut" ist, sollten Sie so schnell wie möglich eine Reparatur oder einen Austausch planen.

9. Batterie muss zurückgesetzt werden

Die Stromversorgungsfunktion jedes Intel-basierten MacBook wird durch den System Management Controller (SMC) gesteuert. Das Zurücksetzen des SMC kann bei vielen Problemen helfen, z. B. wenn sich Ihr MacBook nicht aufladen lässt, obwohl es eingesteckt ist.

 

So setzen Sie den SMC auf einem Intel MacBook mit herausnehmbaren Batterien zurück:

  1. Schalten Sie Ihr MacBook aus
  2. Trennen Sie das Ladegerät Ihres MacBooks vom Stromnetz
  3. Entfernen Sie Ihre Batterie
  4. Drücken Sie den Power-Taste für ein paar Sekunden
  5. Schließen Sie die Batterie wieder an
  6. Schließen Sie das Ladegerät Ihres MacBooks an
  7. Drücken Sie die Power-Taste, um Ihr MacBook einzuschalten

So setzen Sie den SMC in einem Intel MacBook mit einer nicht entfernbaren Batterie zurück:

  1. Schalten Sie Ihr MacBook Pro oder Air aus
  2. Ziehen Sie das Ladegerät Ihres MacBook aus der Steckdose
  3. Schließen Sie das MacBook-Ladegerät nach ein paar Sekunden wieder an die Steckdose an
  4. Drücken Sie die Power-Taste und halten Sie gleichzeitig die Tasten Control + Shift + Option für mindestens zehn Sekunden gedrückt
  5. Schalten Sie Ihr MacBook mit der Power-Taste wieder ein

10. Akku lange nicht geladen

Lithium-Ionen-Batterien, wie die in Ihrem MacBook, mögen es nicht, wenn sie über längere Zeit nicht aufgeladen werden. Dies kann die Kapazität und Effektivität der Batterie stark verringern. In extremen Fällen kann es vorkommen, dass sich Ihr MacBook überhaupt nicht mehr aufladen lässt.  

 

Versuchen Sie, Ihr MacBook für volle 24 Stunden am Stromnetz zu lassen. Wenn es sich dann immer noch nicht auflädt, ist es möglich, dass Ihre Batterie dauerhaft beschädigt ist. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihr MacBook nicht über einen längeren Zeitraum mit leerer Batterie aufbewahren.  

11. Defekte Hauptplatine

Wenn keine der bisher genannten Methoden funktioniert, dann haben Sie möglicherweise einfach ein defektes MacBook. Es könnte die Hauptplatine oder eine Komponente auf der Hauptplatine sein, die verhindert, dass Ihr MacBook geladen wird.  

 

Leider ist es unwahrscheinlich, dass Sie dies selbst beheben können. In diesem Fall wenden Sie sich am besten an den Apple-Support.  

 

Um den Apple-Support zu kontaktieren, wenn Ihr MacBook nicht geladen wird, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie zum Apple-Support  
  2. Wählen Sie Mac > Hochfahren oder Einschalten > Zur Reparatur einreichen
  3. Melden Sie sich mit Ihrer Apple ID an
  4. Geben Sie Ihren Standort ein
  5. Wählen Sie Ihren verfügbaren Zeitplan und das autorisierte Reparaturzentrum
  6. Wählen Sie Ihren bevorzugten Slot und bestätigen Sie Ihre Reservierung

Pflegen Sie Ihren Akku

Die aus Lithium-Ionen bestehenden MacBook-Batterien lassen sich schnell aufladen und haben oft eine lange Lebensdauer. Allerdings hängt die Langlebigkeit Ihrer Batterien auch davon ab, wie gut Sie sich um sie kümmern. So sollten Sie die Batterien Ihres MacBook nicht zu lange ungeladen lassen. Apple verfügt außerdem über eine Reihe von integrierten Funktionen zur Verwaltung des Batteriezustands, die Sie nutzen sollten, um Ihre MacBook Batterie länger leistungsfähig zu halten.

 

Weiterlesen:

Use your Mac to the fullest! Sign up and get:
Effective tips on how to fix Mac issues
Reliable advice on how to stay safe online
Mac-world news and updates

Thank you!

You’ll love exploring your Mac with us.

Oops, something went wrong.

Try again or reload a page.

PC

MacKeeper – umfassende Lösung für mehr Speicherplatz und höchste Sicherheit.

Jetzt ausprobieren

Inhalt

Haben Sie einen Mac-Systemfehler? Mit uns kommt das nicht wieder vor.

Jetzt starten

Zum ersten Mal hier?Nutzen Sie zum Kennenlernen von MacKeeper unser $ 1-Herbstangebot!

  • Arbeitsspeicher des Mac bereinigen

  • Antivirenprogramm und Adware-Entfernung für ultimative Sicherheit

  • Durch Rund-um-die-Uhr-Überwachung auf Sicherheitsverletzungen Kennwörter schützen

icon

Großartig! MacKeeper geladen.

Installieren wir ihn jetzt auf Ihrem Mac.

Hier ist Ihr Download. Zum Starten einfach klicken!

1. Öffnen

Klicken Sie oben, um die MacKeeper-Datei in Ihren Downloads zu öffnen.

first install step

2. Installieren

Zum Starten der Installation auf „Fortfahren“ klicken

second install step

3. Abschließen

Zum Abschließen der Installation auf „Installieren“ klicken

third install step

4. Viel Spaß damit

MacKeeper ist startklar zum Optimieren Ihres Mac.

fourth install step